(13693) Bondar

aus Enzykl, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asteroid
(13693) Bondar
Eigenschaften des Orbits Animation
Epoche: 17. Dezember 2020 (JD 2.459.200,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,5905 AE
Exzentrizität

0,1847

Perihel – Aphel 2,1120 AE – 3,0690 AE
Neigung der Bahnebene 1,7299°
Länge des aufsteigenden Knotens 229,9584°
Argument der Periapsis 44,7999°
Siderische Umlaufzeit 4,17 a
Mittlere Orbital­geschwin­digkeit 18,50 km/s
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 14,29 mag
Geschichte
Entdecker Spacewatch
Datum der Entdeckung 4. Oktober 1997
Andere Bezeichnung 1997 TW15, 1992 GD5
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten vom JPL Small-Body Database. Die Zugehörigkeit zu einer Asteroidenfamilie wird automatisch aus der AstDyS-2 Datenbank ermittelt. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Umlaufdauer

(13693) Bondar ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 4. Oktober 1997 von Astronomen der Spacewatch und am Steward Observatory (IAU-Code 691) auf dem Kitt Peak in Arizona entdeckt wurde.

Der Asteroid wurde am 14. Juni 2003 nach der ehemaligen kanadischen Astronautin Roberta Lynn Bondar (* 1945) benannt, die zur acht Tage dauernden Mission STS-42 der Raumfähre Discovery gehörte.

Siehe auch

Weblinks