(13436) Enid

aus Enzykl, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asteroid
(13436) Enid
Eigenschaften des Orbits Animation
Epoche: 17. Dezember 2020 (JD 2.459.200,5)
Orbittyp Äußerer Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie Themis-Familie
Große Halbachse 3,2229 AE
Exzentrizität

0,1157

Perihel – Aphel 2,8498 AE – 3,5959 AE
Neigung der Bahnebene 0,8907°
Länge des aufsteigenden Knotens 184,5291°
Argument der Periapsis 303,7329°
Siderische Umlaufzeit 5,79 a
Mittlere Orbital­geschwin­digkeit 16,62 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 15,740 ± 0,195 km
Albedo 0,078 ± 0,008
Absolute Helligkeit 12,61 mag
Geschichte
Entdecker T. Stafford
Datum der Entdeckung 17. November 1999
Andere Bezeichnung 1999 WF, 1972 BL, 1981 SN4, 1989 CW8, 1996 HB24, 1998 QY48
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten vom JPL Small-Body Database. Die Zugehörigkeit zu einer Asteroidenfamilie wird automatisch aus der AstDyS-2 Datenbank ermittelt. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Umlaufdauer

(13436) Enid ist ein Asteroid des äußeren Hauptgürtels, der am 17. November 1999 vom US-amerikanischen Astronomen Tom Stafford am Zeno Observatory (IAU-Code 727) in Edmond im Oklahoma County entdeckt wurde.

Der Asteroid wurde am 23. Mai 2000 nach der am 16. September 1893 während des Oklahoma Land Run gegründeten Stadt Enid im Norden von Oklahoma benannt. Die Stadt liegt am Chisholm Trail, einem Herdenweg für den Viehtrieb aus dem Süden von Texas zum Verladebahnhof im etwa 800 km nördlich gelegenen Abilene, der von 1867 bis 1885 für den Viehtrieb genutzt wurde.

Der Himmelskörper gehört zur Themis-Familie, einer Gruppe von Asteroiden, die nach (24) Themis benannt wurde.[1]

Quellen und Weblinks

Einzelnachweise

  1. (13436) Enid in der Datenbank der „Asteroids – Dynamic Site“ (AstDyS-2, englisch).

Siehe auch