(11451) Aarongolden

aus Enzykl, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asteroid
(11451) Aarongolden
Eigenschaften des Orbits Animation
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,893 AE
Exzentrizität

0,072

Perihel – Aphel 2,685 AE – 3,102 AE
Neigung der Bahnebene 1,6°
Siderische Umlaufzeit 4.92 a
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 13,9 mag
Geschichte
Entdecker Claes-Ingvar Lagerkvist
Datum der Entdeckung 22. August 1979
Andere Bezeichnung 1979 QR1
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten vom JPL Small-Body Database. Die Zugehörigkeit zu einer Asteroidenfamilie wird automatisch aus der AstDyS-2 Datenbank ermittelt. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Umlaufdauer

(11451) Aarongolden ist ein Asteroid, der am 22. August 1979 vom schwedischen Astronomen Claes-Ingvar Lagerkvist entdeckt wurde.

Er wurde am 11. November 2000 nach dem Astronomen Aaron Golden (* 1969) von der National University of Ireland, Galway benannt.[1]

Weblinks

Einzelnachweise